Kirk's Patrol Logo

Seine Freunde nennen Kurt Arnold »Kirk«

Er spielt mit Dany Savarè, dem späteren Drummer der Kirk's Patrol, und Alex Boss in einer Gruppe mit dem Namen The Creols. Nach deren Auflösung fragt Kurt Arnold seinen Berufskollegen Werner (Kaktus) Pfäffli ob er Lust habe in einer neuen Formation mitzumachen.

So entsteht 1965 Kirk's Patrol. Die Patrouille von Kurt Arnold, Band Leader, Sänger und Gitarrist sind Werner Pfäffli Leadgitarre, Jack Gazzo Rhythmusgitarre, Alex (Lex) Boss Bassgitarre und Ueli Baldinger Drums. Kirk's Patrol spielt eine Mischung zwischen Beat-, Pop-, R&B. Kurt Arnold spricht gut Englisch, denn er ist mit der Tochter eines amerikanischen Fliegerkommandanten befreundet.

Engagements & Wochenendgigs im Tropica, Tabaris, Hirschen Zürich, Atlantis Basel, Cafe Opera, Mascotte Luzern, und andere, Open Air Forch ZH, anlässlich der Künstler Vernissage.

1966 kommt Daniel Savarè als Drummer zu der Band.

Als Vorgruppe von The Creation, Jeff Beck Group, The Sevens und anderen Gruppen mit internationaler Bedeutung, gelangen sie zu nationaler Bedeutung.

1966 tourt die Gordon James Show durch die Schweiz und macht auch im Kursaal Luzern Halt. Als Vorgruppe für die englischen The Creation, The Sevens und Hardy Hepp, heizen Kirk's Patrol, das in Scharen herbeigeströmte Publikum ein. Das grösste Konzert dieser Tournee findet in Hettlingen im Kanton Zürich statt.Im Einzugsgebiet der Stadt Zürich steht eine riesige Halle mit ebensolcher Bühne und mit einem Fassungsvermögen von 1000 Leuten.

Auszug aus dem Buch "Ausser Rand und Band"
2006 Velvet-Edition Luzern
Autor: Heinz Horat & Werner Pfäffli